top of page

DRESS:CODE

Hast du dich eigentlich schon mal gefragt, warum du ausgerechnet deine Kleidung trägst und magst? Nein? Dann schau doch an diesem Wochenende in der Alten Maschinenhalle am Pferdemarkt vorbei. Denn dort erwartet euch eine ganz besondere, künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema, inklusive Runway Show.

Plakat zur Kunst Mode Ausstellung DRESS:CODE vom White Rabbit Oldenburg e.V. in der Alten Maschinenhalle am Pferdemarkt
Für Detailansicht, einmal auf das Bild klicken. Plakat: The White Rabbit Oldenburg e.V.

Sich mal so richtig in ein bestimmtes Thema reinstürzen und es von unterschiedlichsten Seiten beleuchten und künstlerisch in Szene setzen. Da gerät man schnell vom einen interessanten, zum nächsten spannenden Aspekt und dann wieder zum nächsten und wieder zum nächsten ... ihr versteht worauf wir hinaus wollen. Man taucht ein und sinkt immer tiefer ins sogenannte "Rabbit Hole".


Da könnte es wirklich nicht passender sein, dass es seit Mitte letzten Jahres einen neuen Verein gibt hier in der Stadt, der dieses Hinabsteigen ins "Rabbit Hole" - so könnte man zumindest meinen - wirklich sehr wörtlich genommen hat: The White Rabbit Oldenburg

Foto einer Person an einer Staffelei mit einer Hasenmaske auf
Nie sahen Hasen so cool aus! Foto: Instagram @thewhiterabbit.ol

Nun steigen die weißen Hasen an diesem bevorstehenden Wochenende zum ersten Mal hinauf an die Oberfläche und präsentieren in der Alten Maschinenhalle am Pferdemarkt die Ergebnisse rund um das Thema, das sie für sich auserkoren haben: Kleidung.


Wir vom Kulturschnack konnten uns vorab mit den Mitgliedern Stephanie Ritterhoff sowie Leon Wempe unterhalten und haben mehr über die Gruppe selbst, als auch die Veranstaltung erfahren.


»Wir sind eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern sowie Leuten aus dem kunstvermittelnden Bereich. Wir haben uns zusammengetan, um Projekte zu erarbeiten, die in der Stadt Oldenburg abseits von institutionalisierter Kunst gesellschaftsrelevante Themen aufgreifen und mal aus der freien künstlerischen Sicht bespielen.« - Stephanie Ritterhoff, The White Rabbit Oldenburg

Kunst ist für uns Alle da!


Person mit einem dunklen Pullover vor einem Vorhang und einer Hasenmaske auf dem Kopf
Jede der Masken ist von Hand gefertigt. Foto: Instagram @thewhiterabbit.ol

Besonderen Wert legen Sie darauf, dass wirklich jeder der möchte, Teil dieses Vereins für die Kunst werden kann, auch wenn die Person beispielsweise selbst gar nicht künstlerisch aktiv ist, sondern sich nur für Kunst oder das Projekt interessiert. Deshalb sieht man auch auf den öffentlichen Profilen des Vereins, wie beispielsweise auf Instagram keine Bilder der einzelnen Personen. Dort tragen sie alle kunstvoll gestaltete Hasenmasken, die sinnbildlich für ihre Gruppe stehen. Der Verein definiere sich ganz klar rund um seine Idee, nicht um Einzelpersönlichkeiten, erzählen uns die beiden.


Es gilt das Motto: Möglichst keine Schwellen, keine Hürden. Der Verein möchte Möglichkeiten schaffen, in denen sich Kunstschaffende wirklich frei entfalten können und ihre Werke einer Öffentlichkeit präsentieren dürfen, ohne im Vorfeld zahlreichen Gatekeepern gefallen zu müssen, die im regulären Kunstbetrieb oftmals erst eine Ausstellung überhaupt ermöglichen können.


»Der Ansatz ist eher von unten nach oben. Dass man sich zusammentut, wir organisieren die Veranstaltung und dann haben alle den Freiraum, gleichberechtigt da eben die eigene Kunst zu präsentieren.« - Leon Wempe, The White Rabbit Oldenburg

Ein Thema, das uns alle betrifft


Als die Gruppe dann gemeinsam beim gemütlichen Brainstorming beieinander saß und überlegte, welches Thema man für ein erstes großes, gemeinsames Projekt wählen könnte, viel irgendwann das Thema der eigenen Bekleidung.

Eines der ausgestellten Werke bei der Kunst Mode Ausstellung Dress:Code in der alten Maschinenhalle am Pferdemarkt vom White Rabbit Oldenburg e.V.
Unterschiedlichste Ausstellungsobjekte wird es zu sehen geben! Foto: Instagram @thewhiterabbit.ol

Der Beschluss war schnell gefasst und dank einer Förderung durch den Mach|Werk Fonds für innovative Kulturprojekte konnte dann vollends in die Umsetzung gestartet werden. Entstanden ist dabei die Veranstaltung "DRESS:CODE", die sich mit Kleidung, Mode aber auch Geschlecht und Identität auseinandersetzt. Als passende Location konnte dann die Alte Maschinenhalle am Pferdemarkt ergattert werden.


Neben einer Kunstausstellung, in der sich Künstlerinnen und Künstler in verschiedenen Medien mit der Historie, Materialität und den sozialen Dimensionen von Kleidung auseinandergesetzt haben, gibt es ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, Livepainting und Musik.


Eine Atmosphäre der Offenheit


Höhepunkt der Veranstaltung ist eine Runwayshow, die diesen Samstag stattfinden wird. "Das war total schnell klar, dass wir dann natürlich auch gerne einen Laufsteg hätten", schmunzelt Ritterhoff. Gezeigt werden Kollektionen regionaler Künstler:innen und Designer:innen. Gespickt mit Tanz- und Performanceelementen soll die Show die Grenzen geschlechtsspezifischer Kleidung und einen offeneren Umgang mit Identitäten erwirken. Secondhandmode und Outfits aus Recyclingmaterialien werden darüber hinaus die Problematiken der sogenannten "Fast Fashion" aufzeigen.


Eines der ausgestellten Werke bei der Kunst Mode Ausstellung Dress:Code in der alten Maschinenhalle am Pferdemarkt vom White Rabbit Oldenburg e.V.
Foto: Instagram @thewhiterabbit.ol

Ein Großteil der Beteiligten wird auch vor Ort sein und steht sehr gerne für Rückfragen zu den Werken bereit. Auch das liege ihnen wirklich am Herzen: nicht nur sollen sich alle Ausstellenden komplett sicher fühlen und einen Raum geboten bekommen, der ihnen vielleicht sonst so - gerade auch in gesellschaftlicher Hinsicht - nicht zur Verfügung steht, doch darüber hinaus soll auch das Publikum merken, dass hier keine Barrieren herrschen und eine positive Atmosphäre der Offenheit gelebt wird.


Wer diese selbst für sich erfahren möchte oder auch Interesse daran hat Teil der Gruppe zu werden, sollte unbedingt dieses Wochenende in der Alten Maschinenhalle vorbeischauen. Denn: wer weiß, wohin das nächste "Rabbit Hole" die Gruppe auf ihrem Weg führen wird!




Σχόλια


bottom of page