VORSTELLUNGS-GESPRÄCH

Kultur kann allein passieren, im stillen Kämmerlein. Es geht aber auch ganz anders: gemeinsam mit anderen, kooperativ, kommunikativ, kongenial. Doch wie findet man eigentlich Mitstreiter*innen, wenn man sie im eigenen Umfeld nicht entdeckt? Gute Frage. Aber wir hätten da was.


Eine Frau stellt ein Kulturprojekt in Oldenburg vor - dargestellt mit Playmobil-Figuren.
Man muss nicht alles selber wissen, können, erfinden, organisieren... (Bild: Shutterstock)

Gute Ideen können an allen möglichem Scheitern. An der Zeit, am Fokus, am Geld. Hat man von alledem zu wenig, dann ist der Weg zur Realisierung eines Projekts entweder besonders lang oder besonders schwierig. Und oft genug: beides.


Manchmal scheitert die Idee aber auch an etwas anderem: am einem Mangel an Austausch und Unterstützung.


Es gibt zwar auch unter Kulturschaffenden echte Eigenbrötler, die ihre Energie aus der Einsamkeit ziehen. Viele brauchen jedoch den aktiven Austausch, die wogende Debatte - oder das wunderbare Gefühl, gemeinsam etwas entstehen zu lassen. Oft genug fehlt es aber auch - ganz einfach - an einer helfenden Hand oder der wichtigsten Ressource der Projektarbeit: jemand, der sich auskennt.


Team up!


Wir wollen allen Kulturschaffenden, Künstler*innen und anderen Projektier*innen die Möglichkeit geben, den Kulturschnack als virtuellen Treffpunkt zu nutzen. Hier könnt ihr eure Ideen pitchen, alle anderen mitreißen und motivieren, so dass ihr am Ende vor lauter Support kaum noch was selber tun müsst.


Wie genau das passiert - was genau ihr verratet, ob ihr euch allein auf eure Worte verlasst oder schon etwas visualisiert und in welcher Form ihr euch selbst vorstellt - das bleibt euch überlassen. Folgendes sollte aber idealerweise enthalten sein:


  • Eure Idee in mitreißenden Worten

  • Der Ort, an dem ihr das durchziehen wollt

  • Der Zeitraum der Umsetzung

  • Die Art der Hilfe, die ihr euch erhofft

  • Eure Kontaktdaten



Und jetzt?


Schreibt uns einfach eine Mail mit dem Betreff "Vorstellungsgespräch". Wir bereiten eure Idee als Blogbeitrag auf und veröffentlichen sie hier auf dem Kulturschnack. Erlaubt uns dafür einige Tage, weil die Veröffentlichung in unsere redaktionellen Planungen eingebaut werden müssen. Wenn der Beitrag veröffentlicht ist, dann hoffen wir, dass eure Postfächer mit Rückmeldungen überquerten. oder aber, dass es nur eine einzige Reaktion gibt, die aber genau die richtige ist.