PODCAST: FOLGE 09

Wie ist und bleibt man Stadtmuseum, wenn einem das Gebäude hierzu eigentlich fehlt? Das und noch einiges mehr erfahrt ihr in unserer neuen Folge Kulturschnack!


Doch das ist nicht die einzige, ziemlich große Frage, der sich das Team des Stadtmuseums Oldenburg stellen musste. Denn im Zuge eines vollständigen Neubaus des Gebäudes steht man wieder vor ganz grundlegenden Fragestellungen wie: Was ist ein Stadtmuseum und was ist seine Aufgabe? Wie sollte ein Museum idealerweise gestaltet sein, damit es für möglichst die gesamte Bevölkerung, in höchstmöglicher Barrierearmut, also ohne unnötige Hürden, sowohl architektonisch als auch inhaltlich zugänglich ist? Was müssen die neuen Räumlichkeiten hierbei leisten können? Ein Spagat zwischen Offenheit, einladenden Räumlichkeiten und größtmöglichen Gestaltungsspielräumen.


In unserem Gespräch mit Steffen Wiegmann (Leiter des Stadtmuseums Oldenburg) und Claudius Mertins (Wissenschaftlicher Volontär) wird klar: auf all' diese unterschiedlichen Fragestellungen fand man die passenden Antworten und möchte dabei so transparent in die Stadt kommunizieren, wie nur irgendwie möglich. Denn was hier neu entstehen soll ist ein Museum für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Das schwingt in allen Aktivitäten mit.


Eine dieser Aktivitäten und eines der ganz frischen Highlights innerhalb dieser Transparenzoffensive des Museums ist der brandneue Podcast Museum findet Stadt:

Zu finden & natürlich auch zu abonnieren ist er auf allen großen Podcast-Plattformen wie Spotify, Apple, Google etc. Alle weiteren Aktivitäten des Museums und die Fortschritte im Neubauprozess lassen sich über eine gleichnamige Website mitverfolgen: https://www.museum-findet-stadt.de/