3 x 2 TICKETS: MARTIN TINGVALL

Am nächsten Freitag schon was vor? Falls nicht, dann jetzt! Martin Tingvall gastiert in der Garnisonkirche. Der schwedische Jazzpianist ist bekannt für seine atmosphärischen Live-Auftritte, in den deutschen Jazz-Charts erreicht er regelmäßig die Top Ten. Künstler:innen solchen Kalibers sieht man auch in Kulturmetropolen nicht jeden Tag. Wunderbar, dass er nun nach Oldenburg kommt. Noch besser, dass ihr die Chance habt, ihn gratis zu sehen.


Ein Portrait des Jazz-Pianisten und -Komponisten Martin Tingvall
Star der Jazz-Szene: Der erfolgreicher Pianist und Komponist Martin Tingvall (Bild: Jenny Kornmacher)

Mit Konzerten in Oldenburg ist das so eine Sache. Die üblichen Routen internationaler Stars beschränken sich häufig auf Städte oberhalb der 500.000er-Marke. Und selbst Bremen wird häufig übergangen, weil es zwischen Hamburg und Hannover eine Region bedient, die mit den beiden anderen Städten schon als abgedeckt gilt. Schlechte Karten also für Oldenburg?


Nicht unbedingt. Neben der Geographie spielen zum Glück auch andere Dinge eine Rolle. Zum Beispiel die Kontakte und das Engagement der heimischen Veranstalter. Die Kulturetage nutzte beides immer wieder, um Künstler:innen nach Oldenburg zu holen, die wir hier unter normalen Umständen nicht gesehen hätten. Das reicht von etablierten Stars wie Hubert von Goisern oder Tim Fischer bis zu jüngeren Acts wie Antilopen Gang oder Leoniden.


Nun also: Martin Tingvall. Der Wahl-Hamburger hat schon mühelos viel größere Säle und viel größeren Städten gefüllt. Er ist Stammgast in den Top Ten der deutschen Jazz-Charts, sein drittes Album "The Rocket" macht seinem Namen alle Ehre und schaffte sogar den Sprung auf Platz 1. In der Garnisonkirche stellt Tingvall nun sein neuestes Werk "When Light Returns" vor, das er während der Corona-Pandemie in seinem Häuschen in Südschweden komponierte. Der Titel deutet es an: nicht etwa Schwermut überwiegt, sondern die Hoffnung auf (wieder) bessere Zeiten.

MULTITALENT TINGVALL


Martin Tingvall ist nicht nur ein begabter Pianist, auch als Komponist genießt er hohe Wertschätzung. Für Freund und Vorbild Udo Lindenberg schrieb er Stücke für dessen Alben „Stark wie zwei“ und „MTV Unplugged“. Auch Tatort-Fans werden seine Werke kennen: Die Soundtracks zu etlichen Folgen stammen aus der Feder von Tingvall. Jüngst komponierte er für das Schauspielhaus Kiel über zwanzig neue Songs und Instrumental-Stücke für die Neuinszenierung des Klassikers „Schimmelreiter“

Obwohl Tingvall in der Jazz-Szene zu den hoffnungsvollsten jungen Künstlern gehört, genießt er nicht die große Bekanntheit eines Popstars. Schade eigentlich, denn auch wenn beim Schnack oft andere Musikrichtungen laufen, ist eines schon nach ein paar Anspiel-Minuten völlig klar: der Mann kann einiges. Und live dürften die atmosphärischen Klänge noch um einiges intensiver wirken als ein kurz angeklicktes YouTube-Video, vor allem im sakralen Ambiente der Garnisonkirche. Das Portal „Kulturnews“ brachte das Live-Erlebnis knapp aber präzise auf den Punkt: „Unfassbar schön.“


Wir wollen es euch möglich machen, diesen großartigen Künstler zu entdecken und einfach mal einzutauchen in die Klangwelt des populären Jazz. Dafür bauen wir eine entscheidende Hemmschwelle ab, nämlich den Eintrittspreis. In Kooperation mit der Kulturetage verlosen wir:

 

3 x 2 TICKETS FÜR

MARTIN TINGVALL

„WHEN LIGHT RETURNS“

FREITAG, 29. APRIL 2022, 20.00 Uhr

GARNISONKIRCHE

 

Was ihr dafür tun müsst? Nicht sehr viel. Nämlich lediglich: Eine E-Mail mit dem Betreff "GEWINNE!!!" an uns schicken. In die Mail schreibt ihr dann einen Satz wie "Ich will zu Martin Tingvall" - und schon steht ihr mit etwas Glück auf der Gästeliste. Wir drücken die Daumen!


Einsendeschluss ist Dienstag, der 26. April 2022. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.