top of page

KREYENBRÜCK INTAKT

Die Vielfalt eines Stadtteils in einem Song abbilden? Kreyenbrück hat im Rahmen des Farbenfroh Kulturfestivals über das vergangene Jahr hinweg mit insgesamt über 200 Beteiligten bewiesen, dass das geht und dabei auch gleich ein passendes Musikvideo gefilmt - Warnung vorab: Ohrwurmgarantie!



Entstanden ist ein partizipatives Großprojekt, bei dem alle gemeinsam "InTakt" waren, samt aller "Ecken und Kanten", wie es der Song so schön beschreibt! Vereine, Schulen, Institutionen und Einzelpersonen unterschiedlichen Alters konnten sich kreativ in den Entstehungsprozess einbringen, sei es bei der Arbeit am Text, der Musik oder auch dem Video.


Eine Vielzahl von musizierenden Menschen ist zu sehen, die Teil des Musikvideos für den Stadtteilsong inTakt vom Farbenfroh Festival aus Kreyenbrück in Oldenburg sind.
Alle kommen zusammen! Screenshot: Kreyenbrück inTakt Musikvideo

Denn das Ding ist doch: wo kommt man wirklich noch miteinander zusammen? Wo treffen wir noch regelmäßig auf unsere Nachbarn und die Menschen unserer Gegend und tauschen uns mit ihnen aus? In einer Zeit, in der die Technologie unseren Alltag prägt, neigen wir dazu, uns in Nischen oder Bubbles zurückzuziehen und den direkten Austausch mit unseren Mitmenschen zu vernachlässigen. Dieser Rückzug führt letztlich auch bis zu einem gewissen Grad zur Entfremdung. Dieser Mangel an persönlichem Kontakt erschwert nicht nur das Verständnis füreinander, sondern begrenzt auch die Möglichkeit, lokale Gemeinschaften zu stärken. Ohne regelmäßige Interaktion innerhalb der Stadtteile gehen wertvolle soziale Bindungen verloren, und das Gefühl der Solidarität schwindet. Es ist also von entscheidender Bedeutung, dass wir bewusst auf den Austausch mit unseren Nachbarn setzen.

Das Farbenfroh Festival

Logo des Farbenfroh Kulturfestivals in Oldenburg Kreyenbrück

2018 wurde es das erste Mal durchgeführt. Es war als ein partizipatives Kulturfestival für Kreyenbrück konzipiert. Über mehrere Monate fand ein vielfältiges, spartenübergreifendes interkulturelles Angebot an Kreativ-Workshops, Mitmachaktionen und künstlerischen Veranstaltungen statt, die für alle offen waren. Es kulminierte in einem zehntägigen Festival im Juni 2018 mit über 80 Angeboten, das von mehr als 3.000 Menschen aus dem Stadtteil, der gesamten Stadt und dem Oldenburger Umland besucht wurde. Inzwischen wurde die Idee des Farbenfroh Festival seit 2019 über kleinere und dezentrale Formate jährlich weitergetragen und ein Partizipationsprozess im Hinblick auf Kulturarbeit im Stadtteil eingeleitet.

Die Brücke zwischen uns


Foto einer Live Performance des Stadtteilsongs Kreyenbrück inTakt
Zusammen musizieren, das verbindet! Screenshot: Kreyenbrück inTakt Musikvideo

Welchen schöneren Weg könnte es da geben als miteinander zu musizieren! Die gemeinsame Erfahrung völlig neue Musik entstehen zu lassen, kann eine kraftvolle Brücke für den gesellschaftlichen Zusammenhalt bauen. Kollaborativ miteinander an etwas Kreativem zu arbeiten, ermöglicht es Menschen unterschiedlicher Hintergründe, Erfahrungen und Perspektiven, sich miteinander zu connecten und bereichernd auszutauschen. Es entstehen Verbindungen, die über sprachliche oder kulturelle Unterschiede hinweggehen und nicht nur die individuelle künstlerische Ausdrucksweise, sondern auch das so wichtige Gemeinschaftsgefühl stärken.


Das Erlebnis, zusammen an einem musikalischen Werk zu arbeiten und es dann gemeinsam aufzuführen, schafft einen Raum für Empathie, Zusammengehörigkeit und den Austausch von Ideen – wichtige Elemente, die die soziale Bindung innerhalb von Stadtteilen stärken können.

Und ob man will oder nicht, am Ende ist er dann da und man erwischt sich dabei, wie man ihn immer wieder vor sich hin pfeift: den Ohrwurm, der einen durch ganz Oldenburg begleitet und über die Grenzen des Stadtteils hinaus wahrlich "auf Tour" geht.


Comments


bottom of page